Dez
23
19

Rainy days

Eigentlich fing es gar nicht so gut an, wie wir gehofft hatten. Das Checken unserer Wetter-Apps konnte nicht darüber hinweg täuschen, dass dieser Tag alles werden könnte, nur nicht so, wie man sich einen schönen Sommertag vorstellt. Aber irgendwie war das auch gar nicht so schlimm. Nicht nur, weil Lenas Getting Ready total entspannt ablief, sondern weil einfach alles weit davon entfernt war, in irgendeiner Weise dramatisch zu sein. Dazu hätte es auch keinen Grund gegeben, denn sowohl das Brautkleid als auch die Braut hätten schöner nicht sein können.

Brautkleid Getting ready
Getting ready Brautschuhe
Getting Ready
Braut mit Brautkleid

Als der Regen für einen kurzen Moment aufhörte, gegen die Scheiben zu prasseln, machten wir uns auf zur Kirche und als hätte es so sein sollen, fielen in diesem Moment die wohl ersten sichtbaren Sonnenstrahlen des Tages durch das Fenster und verzauberten damit die wunderschöne Trauung der beiden.

Kirche Trauung

Nach der Trauung ging es für uns weiter in die wunderbar rustikale Location, das Rittergut Lucklum, die es mir nicht nur mit ihrer Atmosphäre angetan hatte, sondern besonders mit ihrem vielen Grün ringsherum, was wir eigentlich gern für die Fotos genutzt hätten. Der Stimmung von Lena und Ben konnte der Regen aber nichts anhaben, da es eh nichts auf dieser Welt gibt, was die beiden je hätte entstellen können, weil sie diese unbeschwerte Lebensfreude und Zufriedenheit ausstrahlen, die man einfach nicht spielen kann und die mich selbst hinter der Kamera mit in ihren Bann zog. Und so bekamen wir doch noch die Fotos, die wir wollten, nur eben mit etwas weniger Grün und etwas weniger Sonne.

Location Rittergut
Location Rittergut

Es macht mich immer ausgesprochen glücklich, auf Hochzeiten zu sein, deren Gäste so offenherzig und freundschaftlich sind, dass man das Gefühl hat, man würde sich schon ewig kennen und wäre hier nicht als jemand, der zum Arbeiten bestellt wurde, sondern als Freundin, die mal eben mit ihrer Kamera vorbei gekommen ist. Dementsprechend ungezwungen, authentisch und lebendig werden dann auch die Fotos, da keiner Angst vor der Kamera haben muss. Für mich war es ein großartiger.

Danke, liebe Lena und lieber Ben, für diesen herzlichen und ungezwungenen Tag. Bleibt so großartig wie ihr seid und behaltet immer euer glückliches Gemüt. <3

Folgende Dienstleister haben ihren Beitrag zum Gelingen dieses schönen Tages geleistet und sollen deshalb nicht unerwähnt bleiben:

PREVIOUS POST
NEXT POST

Add Comment

TYPE AND HIT ENTER